Hes dip rgb

Informationen


Crowdfunding-Contest und Auszeichnung (Bewerbungsfrist)

23.01.2019


Veranstaltungsort

deutschlandweit

Kosten

kostenfrei

Sprachen

Deutsch

Veranstalter

Deutscher Integrationspreis der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

 dsc3504

Deutscher Integrationspreis 2019

Integration leben – Zusammenhalt stärken

Integration geht uns alle an! Überall treffen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und kulturellen Hintergründen aufeinander. Nur gemeinsam können wir unsere Gesellschaft respektvoll und offen für alle gestalten. Eine gleichberechtige Teilhabe ist dafür die Grundvoraussetzung. So stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt – und leben Integration.

Deshalb öffnen wir 2019 den Deutschen Integrationspreis: Weiterhin suchen wir Projekte, die sich für Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen, aber auch innovative Projekte für andere benachteiligte Gruppen.

Worum geht’s?

Mit dem Deutschen Integrationspreis möchte die Gemeinnützige Hertie-Stiftung überzeugende Integrationsprojekte finden, fördern, sie bei der Umsetzung begleiten und auszeichnen – durch eine Kombination von Crowdfunding mit Stiftungsförderung. Dafür treten alle ausgewählten Projekte nach einer Qualifizierungsphase in einem Crowdfunding-Contest auf der Plattform Startnext an. Die erfolgreichsten Projekte erhalten bis zu 20.000 Euro Preisgeld von der Gemeinnützen Hertie-Stiftung. Zusätzlich vergibt unsere Jury 50.000 Euro Preisgelder.

Was suchen wir?

Projektideen, die…
  • sich für die Integration benachteiligter Gruppen einsetzen.
  • gesellschaftliche Teilhabe fördern.
  • den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.
  • sich für gegenseitige Toleranz und gegen Diskriminierung einsetzen.
  • Begegnung und Austausch unterschiedlicher Gruppen ermöglichen.

Wer kann sich bewerben?

Projekte von und für Menschen mit Flucht- und/oder Migrationsgeschichte, ethnische, religiöse, kulturelle oder sonstige Minderheiten, sozial benachteiligte Menschen sowie Personen in herausfordernden Lebenslagen. Es können sich Projekte aller Trägerstrukturen bewerben: Sozialunternehmen, gemeinnützige Organisationen, Vereine oder private Initiativen.

Was sind die Auswahlkriterien?

  • Ein überzeugender Lösungsansatz und Innovativität der Projektidee
  • Soziale Wirkung des Projekts
  • Entwicklung und Skalierbarkeit der Idee
  • Einbindung der Projektzielgruppe
  • Besondere Herausforderungen im Umfeld (u.a. strukturschwache Regionen)

Was bieten wir euch?

  • Vernetzung: Mit anderen Engagierten aus ganz Deutschland und potenziellen Partner*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.
  • Qualifizierung: Workshops, Webinare und Beratung durch Profis zur Vorbereitung eurer Crowdfunding-Kampagne.
  • Finanzierung: Durch eure Crowdfunding-Kampagne und zusätzliche Preisgelder von insgesamt 200.000 Euro von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
  • Aufmerksamkeit: Sichtbarkeit in den Medien, Steigerung eurer Bekanntheit und Reputation.

Was sind die Voraussetzungen?

Dass euer Projekt…
  • innerhalb Deutschlands umgesetzt wird.
  • sich in der aktiven Planungs- oder Umsetzungsphase befindet.
  • eine Laufzeit von noch mindestens einem Jahr hat.
  • bereit ist, im Rahmen unseres Contests eine neue Crowdfunding-Kampagne auf Startnext zu entwickeln und umzusetzen (Laufzeit: 07.05. – 05.06.19).
  • ein Fundingziel von mindestens 10.000 Euro anstrebt.
  • am HertieCamp 08.-10.03.19 in Frankfurt am Main teilnehmen kann.

Wie könnt ihr euch bewerben?

  • Online-Bewerbung
  • Beantwortet dort den Fragebogen zu eurem Projekt und ladet ein kurzes Video hoch (max. 60 Sekunden), in dem ihr euch, euer Projekt und eure Motivation vorstellt.
  • Bewerbungsende 23. Januar 2019

Mehr Infos zur Bewerbung unter deutscher-integrationspreis.de/bewerbung







*** Wöchentliches Update zu den neusten Events? Hier könnt ihr unseren Newsletter abonnieren. ***