Mzm friedensstifterpreis logo 300dpi

Informationen


Wettbewerb (Bewerbungsfrist)

15.10.2019


Veranstaltungsort

Oberbayern

Kosten

kostenfrei

Sprachen

Deutsch

Veranstalter

MediationsZentrale München e.V.

Adresse

Deutschland

Mzm friedensstifterpreis logo 300dpi

MZM Friedensstifterpreis 2019

Preis für Frieden stiftende Vorbilder im Umfeld Schule

Mit dem MZM Friedensstifterpreis zeichnen wir auch 2019 wieder drei Menschen aus, die in herausragender Weise Frieden stiftend gewirkt haben: Menschen, die sich persönlich für ein respektvolles Miteinander in unserer Gesellschaft eingesetzt haben oder einsetzen und deren beharrliches Wirken anderen als Vorbild dient. In diesem Jahr geht unser Preis an Vorbilder aus dem Umfeld Schule im Raum Oberbayern. Dank unseres Förderers ARAG SE wird der MZM Friedensstifterpreis zum zweiten Mal Wirklichkeit. Kennen Sie/Kennst Du ein solches Vorbild an Ihrer/Deiner Schule? Dann erzählen Sie/erzähl uns davon!

Vorbilder ins Licht – wozu?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen von Vorbildern, am besten von denen aus ihrem eigenen Umfeld. Schule ist ein wichtiges prägendes Umfeld. Wir brauchen Lichtfiguren, die ermutigen und kleinen wie großen Menschen zeigen, wie Frieden machen inmitten unseres Alltags geht. Unsere Botschaft: Frieden ist möglich. Frieden ist eine Sache der Entscheidung. Tag für Tag neu, für jeden Einzelnen. Das machen wir sichtbar. Nicht fernab, nicht belehrend, nicht mahnend. Sondern nahe bei uns, lebendig und berührend. Denn was berührt, bewegt.

Unterstützer*innen und Mitwirkende

Namhafte Persönlichkeiten stehen hinter der Idee des MZM Friedensstifterpreises. Wir freuen uns sehr, Georg Eisenreich, Bayerischer Staatsminister der Justiz, als Botschafter für den MZM Friedensstifterpreis 2019 gewonnen zu haben. Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands, und ARAG Vorstand Klaus Heiermann werden als Laudatoren die Preisträger*innen ehren. Die Festrede hält der Diplompsychologe, Verhaltenstherapeut und Autor Jens Corssen. Der MZM Friedensstifterpreis steht auch 2019 wieder unter der Schirmherrschaft von Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München.

Held*innen des Alltags – wer ist das?

Der MZM Friedensstifterpreis steht Menschen in öffentlichen wie privaten Schulen aller Schularten aus ganz Oberbayern offen. Ob Schüler*innen, Lehrer*innen, Schulleiter*innen, Sozialpädagog*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Eltern, Hausmeister*innen, Lesepat*innen, Mentor*innen, Mittagsbetreuer*innen und andere… Wir suchen Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, die sich als Helden*innen des Alltags deeskalierend, versöhnend, schlichtend und klärend für ein friedvolles Miteinander im Umfeld Schule stark gemacht haben oder laufend stark machen.

Die Teilnahmekriterien

  • Man kann sich nicht selbst für den Preis bewerben, sondern wird von zwei anderen Personen vorgeschlagen.
  • Mindestens eine dieser beiden vorschlagenden Personen muss volljährig sein.
  • Für den MZM Friedensstifterpreis können Kinder ab dem Schuleintrittsalter sowie Jugendliche und Erwachsene vorgeschlagen werden.
  • Die Leitung der jeweiligen Schule bestätigt das Engagement des/der Preiskandidat*in.
  • Das Engagement und die Preiswürdigkeit des/der Preiskandidat*in werden in einem kurzen Text begründet.
  • Über die drei von unserer Jury ausgewählten Preisträger*innen wird zwischen dem 6. und 14. November 2019 ein Filmportrait gedreht. Voraussetzung für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren ist das Einverständnis des Kandidaten zu diesem Film und seiner Nutzung.
  • Alle von uns für die Bewerbung zur Verfügung gestellten Dokumente müssen vollständig ausgefüllt und fristgerecht eingereicht werden.

Die Auswahlkriterien

  • Der/Die Kandidat*in hat sich wirksam für die Lösung von Konflikten und Frieden an der Schule eingesetzt. Dies kann sich auf eine konkrete Situation beziehen, die durch einen Eingriff befriedet bzw. deeskaliert wird. Oder er hat beharrlich, dauerhaft, wiederholt Frieden gestiftet, Menschen im Streit unterstützt und aktiv in besonderer Weise seinen persönlichen Beitrag für ein gutes Miteinander geleistet. Oder er hat grundsätzlich eingewirkt, indem er z.B. Maßnahmen fürs miteinander Leben, Reden, Spielen, Lernen und Streiten ins Leben gerufen und vorangetrieben hat – Maßnahmen, durch die es in seiner Schule friedlicher geworden ist.
  • Der/Die Kandidat*in hat durch sein beherztes Handeln Rückgrat, Haltung und Herz gezeigt.
  • Das persönliche Engagement hat außergewöhnlichen Charakter.
  • Was der/die Kandidat*in bewirkt hat, ist nichts Punktuelles, Einmaliges, sondern wirkt weiter.
  • Mit dem MZM Friedensstifterpreis ehren wir Einzelpersonen – nicht Organisationen, nicht Gruppen von z.B. Schüler*innen, nicht gemeinnützige Vereine, Initiativen o.a.

Gewinn

Der MZM Friedensstifterpreis ist undotiert. Für ihr herausragendes Engagement erhalten die drei Preisträger*innen den „MZM Friedensstift“, einen wertvollen Füllfederhalter mit persönlicher Gravur.

Ablauf

  • Friedensstifter*in vorschlagen: Die Ausschreibungsunterlagen können Sie/kannst du hier herunterladen.
  • Bewerbungsfrist 15. Oktober 2019
  • Alle Bewerber*innen erhalten bis 30. Oktober 2019 eine Benachrichtigung der MZM.
  • Die Preisverleihung findet am 19. November 2019 im „Museum Fünf Kontinente“ in München statt. Die öffentliche Bekanntgabe der Preisträger*innen erfolgt am Tag der Verleihung.
Ausführliche Informationen zum MZM Friedensstifterpreis finden Sie/findest du unter mediationszentrale-muenchen.de/friedensstifterpreis/



*** Wöchentliches Update zu den neusten Events? Hier könnt ihr unseren Newsletter abonnieren. ***