Yes logo rgb retina 800x343

Informationen


Preisverleihung

04.02.2019


Veranstaltungsort

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

Kosten

kostenfrei

Sprachen

Deutsch

Veranstalter

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft / Joachim Herz Stiftung

Adresse

Invalidenstraße 48
10115 Berlin
Deutschland

2018 09 yes finale hamburg 495

Preisverleihung des YES! – Young Economic Summit 2018

Die Präsentation der Siegerideen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das YES! – Young Economic Summit ist der größte deutsche Schulwettbewerb zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Ende September fand in Hamburg das Bundesfinale statt, bei dem die Teams der Fritz-Erler-Schule aus Pforzheim, des Cecilien-Gymnasiums Düsseldorf und der Gesamtschule Waldbröl die drei ersten Plätze belegten.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Parlamentarische Staatsekretär Christian Hirte lädt die Siegerteams zur Präsentation ihrer Lösungsideen und der Verleihung der Preise nach Berlin ein. Gemeinsam mit Prof. Achim Wambach, Ph.D., Präsident des ZEW – Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, wird Christian Hirte mit den Schüler*innen über ihre Ideen und vor allem die Digitalisierung diskutieren.

Dabei sein

  • Interessierte können sich noch bis zum 19. Januar 2019 hier per E-Mail anmelden: anmeldung@yes2018.de
  • Die Veranstaltung findet am 4. Februar 2019 von 11-13 Uhr statt. Einlass ab 10 Uhr.

Digitale Lösungen für reale Probleme

Den dritten Platz beim YES! 2018 belegte die Gesamtschule Waldbröl mit ihrem Konzept „Yes, we care“, bei dem über eine Online-Plattform Ältere und Jüngere zusammengebracht werden sollen, um dem Problem der Einsamkeit vieler älterer Menschen entgegen zu wirken. Die zweitplatzierte  Lösung war „1Feedback“. Das Team des Cecilien-Gymnasiums Düsseldorf entwickelte die Idee eines Systems von Kaufbewertungen, das übergreifend von Shopping-Plattformen genutzt werden kann, um das Internet zu einem glaubwürdigen Handelsplatz zu machen. Die Siegeridee „High Five“ des Teams der Fritz-Erler-Schule aus Pforzheim setzt an der eigenen Schule an: Um Mitschüler*innen aus finanziell schlechter gestellten Familien auch Freizeitaktivitäten zu ermöglichen, wollen sie via App an der Schule als Vermittler zwischen Anbieter*innen und den Schüler*innen fungieren.

Organisatoren und Partner

Das YES! ist ein gemeinsames Projekt der ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft und der Joachim Herz Stiftung und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Es wird unterstützt von führenden Wirtschaftsforschungsinstituten aus ganz Deutschland.  

Ausblick auf das YES! 2019

Erstmals wir das YES! bundesweit durchgeführt. 100 Teams mit mehr als 1.000 Schüler*innen haben sich beworben, um bei einem der fünf Regionalfinale einen der ersten Plätze zu ergattern, die zur Teilnahme am Bundesfinale berechtigen. In der Region Nord werden die Schüler*innenteams unterstützt vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, dem GIGA German Institute of Global and Area Studies aus Hamburg und der ZBW. Im Osten sind die Partner das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und die ESMT Berlin. Die Region Süd-Ost wird betreut vom ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist verantwortlich für die Region Süd-West. Im Westen stehen das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen und das Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln (iwp) den Teams beratend zur Seite.

Weitere Informationen zum YES! finden Sie unter young-economic-summit.org


 
  *** Wöchentliches Update zu den neusten Events? Hier könnt ihr unseren Newsletter abonnieren. ***