Yes logo rgb

Informationen


Preisverleihung

09.12.2019


Veranstaltungsort

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

Kosten

kostenfrei

Sprachen

Deutsch

Veranstalter

ZBW - Leibniz Information Centre for Economics

Adresse

Invalidenstraße 48
10115 Berlin
Deutschland

Headerbild yes  bundesfinale 2019 gruppenbild 1300x800

Preisverleihung YES! – Young Economic Summit 2019

Die Präsentation der Siegerideen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das YES! – Young Economic Summit ist der größte deutsche Schulwettbewerb zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Ende September fand in Hamburg das Bundesfinale statt, bei dem die Teams Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Weinberg, Gymnasium Köln-Pesch und Gymnasium bei St. Michael Schwäbisch-Hall die drei ersten Plätze belegten. Für die beste wissenschaftliche Analyse erhielt das Team RBZ Wirtschaft aus Kiel einem Sonderpreis.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Parlamentarische Staatsekretär Christian Hirte lädt die Siegerteams zur Präsentation ihrer Lösungsideen und der Verleihung der Preise nach Berlin ein. Gemeinsam mit Prof. Achim Wambach, Ph.D., Präsident des ZEW – Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, wird Christian Hirte mit den Schüler*innen über lebenslanges Lernen diskutieren.

Teilnahme an der Preisverleihung

Interessierte können sich noch bis zum 4. Dezember 2019 per E-Mail anmelden.
Die Veranstaltung findet am 9. Dezember 2019 von 11:30 bis 14 Uhr statt. Einlass ab 10:30 Uhr.

Die Schulteams präsentieren im Anschluss ihre Lösungsideen.

Die Lösungsideen der Siegerteams

Platz 1: Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim, Baden-Württemberg 
Green Pay: Ein Bonuspunktesystem für den Einkauf von klimafreundlichen Produkten, das bereits auch schon die Nutzung von eigenen Taschen und Behältern beim Einkauf belohnt.

Platz 2: Gymnasium Köln-Pesch, Nordrhein-Westfalen
Shared Remote Offices – Enable Well-Paid Jobs in Rural Areas: Co-Working-Büros auf dem Land, die es ermöglichen sollen, dass Arbeitnehmeri*nnen in ländlichen Gebieten trotz schwacher Infrastruktur konkurrenzfähige Arbeitsbedingungen haben.

Platz 3: Gymnasium bei St. Michael Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg
P-Box: Statt Lieferungen von Paketen an die Tür durch einzelne Paketdienste, bietet P-Box eine Paketstation für einzelne Häuserblocks und eine Zwischenlagerung für größere Gebiete an, von wo aus umweltfreundliche Pedelacs die Zustellung übernehmen.

“Best Scientific Analysis”-Award: RBZ Wirtschaft, Kiel, Schleswig-Holstein 
Upgreening: Ein Beratungsservice für Unternehmen, um deren Fuhrpark und den Arbeitsweg ihrer Angestellten aus gesundheitlicher, ökologischer und Verkehrssicht zu optimieren.

Organisatoren und Partner

Das YES! ist ein gemeinsames Projekt der ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft und der Joachim Herz Stiftung und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Es wird unterstützt von führenden Wirtschaftsforschungsinstituten aus ganz Deutschland.

Ausblick auf das YES! 2020

Zum zweiten Mal werden Teams aus ganz Deutschland beim YES! teilnehmen. Der Erfolg von 2019, als sich über 100 Schulteams für die vorhandenen 60 Plätze beworben hatten, schlägt sich in diesem Jahr auch bei unseren Partnerinstituten nieder. Gleich fünf neue Partner engagieren sich 2020 zum ersten Mal beim YES! Im Süd-Westen werden das SAFE aus Frankfurt und das Fraunhofer IAO aus Stuttgart neu dabei sein. Im Westen stoßen das Center für Wirtschafspolitische Fragen CWS von der Uni Hannover und ECONtribute, der Exzellenzcluster der Unis Bonn und Köln, mit ihren Forschenden zum YES! In der Region Nord wird die Bucerius Law School aus Hamburg die Schulteams unterstützen.

Mitmachen beim YES! 2020

Weitere Informationen zum YES! finden Sie unter young-economic-summit.org.