Logos noah schoepflin

Informationen


Bewerbungsfrist

10.09.2017


Veranstaltungsort

Deutschlandweit

Kosten

kostenfrei

Sprachen

Deutsch

Veranstalter

Noah Foundation + Schöpflin Stiftung

Schoepflin stipendien fuer loesungsorientierten journalismus

Schöpflin-Stipendien 2017

Stipendien für lösungsorientierten Journalismus

In den Medien überwiegen negative Nachrichten. Berichte über Lösungen und Geschichten des Gelingens sind eher rar. Die Noah Foundation vergibt deshalb in Zusammenarbeit mit der Schöpflin Stiftung Stipendien für lösungsorientierten Journalismus.

Die Stipendien sollen Journalist*innen zwei Wochen Zeit geben, sich intensiv mit ausgewählten gesellschaftlichen Herausforderungen zu beschäftigen und erfolgversprechende Lösungsansätze zu recherchieren. Relevant sind Lösungen auf allen Ebenen: von technischen Neuerungen und Produkten über soziale Innovationen bis zu politischen Programmen oder Ansätzen weiterer zivilgesellschaftlicher Akteure.

Themen 

Die ersten beiden Schöpflin-Stipendien widmen sich den Themen „Familie 2020“ und „Einsamkeit“.

„Familie 2020“

Die Herausforderung: Die Familie befindet sich mitten in einem historischen Wandel. Dies ist einerseits eine Errungenschaft und Ausdruck von wichtigen Freiheiten und Entfaltungsrechten. Andererseits bedeutet der Wegfall traditioneller Strukturen auch eine Belastung für familiäre Bindungen: Dazu gehört die Überlastung alleinerziehender Elternteile; Väter, die ihr Kind selten oder nie sehen; mangelnde Flexibilität für berufstätige Eltern am Arbeitsplatz; Großeltern, die kam noch Kontakt zu ihrer Familie haben; oder Kinder, die im Alltag kaum noch mit alten Menschen zu tun haben. Welche Lösungsansätze gibt es hier? Und auf welchen Wegen lässt sich ihnen am besten zu einem breiten gesellschaftlichen Durchbruch verhelfen?

„Einsamkeit“

Die Herausforderung: Einsamkeit ist mehr als ein Zustand, der zu Melancholie führt: Studien zufolge ist das Gefühl alleine und verlassen zu sein, für die Gesundheit ähnlich schädlich wie Rauchen und gefährlicher als Übergewicht. Prozesse wie Urbanisierung und Globalisierung erzeugen Einsamkeit dabei in einem neuen Kontext und erfordern teilweise auch neue Lösungen. Welche von ihnen haben sich bewährt? Welche lassen sich skalieren? Und wo sind vielleicht ganz neue Lösungen erforderlich?

Partner-Medien

Die Ergebnisse der Schöpflin-Stipendien sollen stets in Partner-Medien veröffentlicht werden. Partner für die ersten beiden Stipendien ist das enorm Magazin. Daneben sind auch Veröffentlichungen in anderen Medien möglich.

Voraussetzungen

  • Bewerber sollten hauptberufliche Journalist*innen sein und über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügen;
  • Erfahrung und Expertise im jeweiligen Themengebiet ist ein großes Plus;
  • In begründeten Fällen können sich auch Teams bewerben.

Höhe

Für jedes Stipendium stehen 2000 Euro zur Verfügung, die an jeweils eine/n Stipendiat*in (oder ein Team) gehen.

Ablauf

  • Bewerbung mit Kurzlebenslauf (max. 1 Seite) und Motivationsschreiben / Recherche-Konzept (max. 2 Seiten) per Email, in dem die bisherige Erfahrung und die Recherche-Richtung grob umrissen werden; 
  • Ansprechpartner: Jonathan Widder, jonathan.widder@noahsfund.org ;
  • Bewerbungsschluss: 10. September 2017;
  • Entscheidung der Jury Mitte September (die Jury besteht aus einem Vertreter der Noah Foundation, einem Vertreter der Schöpflin Stiftung und einem unabhängigen Experten);
  • Zeitraum: 4. Quartal 2017.